Worauf sollte man bei dem Kauf einer Bierzapfanlage achten

Worauf sollte man bei dem Kauf einer Bierzapfanlage achten

Was gibt es nach getaner Arbeit schöneres als ein kühles Bier an einem warmen Sommerabend? Allerdings ist ein Bier aus der Flasche oder der Dose nicht mit einem frisch gezapften Bier zu vergleichen, dass man in einer Wirtschaft bekommt. Wer sein Geld jedoch nicht jeden Abend in einer Wirtschaft lassen möchte, der kann sich alternativ auch eine eigene Zapfanlage in den Garten oder die Wohnung stellen. Auf diese Weise kann man gemeinsam mit Freunden und Verwandten regelmäßig ein frisch gezapftes Bier in gewohnter Umgebung genießen, zum Beispiel während des Grillens. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen in diesem Artikel verraten, wobei man bei dem Kauf einer Bierzapfanlage achten sollte.

Warum überhaupt eine Zapfanlage?

Eine Zapfanlage mag auf Biertrinker zwar überaus verlockend wirken, doch wer lediglich bei der ein oder anderen Party mal ein Bier zapfen möchte, der bekommt im Supermarkt alternativ auch Bierfässer mit einem Zapfhahn. Der Nachteil dieser Fässer ist jedoch, dass man nicht weiß, wann diese leer sind und aufgrund der fehlenden Kühlung zum Kühlen in den Kühlschrank müssen. Wer regelmäßig viel Bier trinkt, für den stellt eine Zapfanlage daher die bessere Lösung dar, vor allem da diese mittlerweile auch in Form von kompakten Zapfanlagen erhältlich sind.

Was für Zapfanlagen gibt es?

Im Internet finden Bierliebhaber in der heutigen Zeit eine große Auswahl an Zapfanlagen in den verschiedensten Größen und Ausführungen. Diese reichen von der Profi-Zapfanlage über Zapfanlagen für Partyfässer bis hin zu Minizapfanlagen. Wer selbst auf der Suche nach einer Zapfanlage ist, sollte dabei unbedingt einen Blick auf meinedeals.de werfen, um die Preise der erhältlichen Zapfanlagen miteinander zu vergleichen. Damit Sie wissen, wonach Sie dabei Suchen müssen, möchten wir Ihnen einige der erhältlichen Zapfanlagen in der Folge etwas genauer vorstellen.

Zapfanlage für Partyfässer

Zapfanlagen für Partyfässer gehören zu den mobilen Zapfanlagen, in denen Partyfässer verschiedener Hersteller eingesetzt werden können. Dazu wird einfach der Korken an der Oberseite des Fasses entfernt, wo im Anschluss daran die Zapfeinheit eingeführt wird. Danach wird das Fass zusammen mit der Zapfeinheit in die Zapfanlage gestellt, wo dieses konstant gekühlt wird. Je nach Hersteller arbeiten derartige Zapfanlagen mit einer Pumpe, durch die das Bier mithilfe von Luftdruck gezapft wird oder alternativ mit einer CO2-Kartusche.

Perfect Draft

Das sogenannte Perfect Draft System wurde von Philips entwickelt und kann mit Fässern unterschiedlicher Brauereien genutzt werden. Das System benötigt keine CO2-Kartusche und überzeugt durch einen einfachen Anschluss und eine gute Hygiene. Denn zu jedem Fass wird bei diesem System auch ein neuer Schlauch mitgeliefert. Da das Bier im Fass optimal vor Luft geschützt wird, ist dieses bis zu 30 Tagen haltbar, selbst wenn das Fass nicht sofort gekühlt wird. Der Nachteil an dem Perfect Draft System ist allerdings, dass mit dieser Zapfanlage nur Fässer verwendet werden können, die hierfür vorgesehen sind.   

Minizapfanlage

Eine Minizapfanlage funktioniert im Prinzip wie die Zapfanlagen aus der Gastronomie. So besitzen Minizapfanlagen eine Durchlaufkühlung, mit der das Bier während des Zapfens auf die gewünschte Temperatur heruntergekühlt wird. Dadurch ist eine Minizapfanlage auch sofort einsatzbereit, ohne das Fass erst einmal kühlen zu müssen. Allerdings benötigt man für den Betrieb einer solchen Anlage unter anderem eine CO2-Kartusche, einen Kegelverschluss, einen Druckminderer und einen Schlauch. Außerdem ist es äußerst wichtig, den Schlauch ebenso wie die gesamte Zapfanlage regelmäßig zu reinigen. Daher lohnt sich eine Minizapfanlage vor allem für Personen, die regelmäßig viel Bier trinken, denn diese erhalten mit einer solchen Zapfanlage zu jeder Zeit ein perfekt gezapftes Bier. Darüber hinaus ist die Auswahl der Biersorten für eine Minizapfanlage riesig, da fast alle Brauereien passende Fässer für diese Art der Zapfanlage anbieten.

 Kosten und Stromverbrauch einer Bierzapfanlage

Die Preise für Zapfanlagen unterscheiden sich je nach Modell stark voneinander und reichen von etwa 100 Euro bis hin zu mehreren Hunderten von Euro. Während man bereits ab 100 Euro eine gute Zapfanlage für Partyfässer finden kann, liegt der Preis für eine Perfect Draft Zapfanlage etwas unter 200 Euro. Für eine gute, funktionstüchtige Minizapfanlage werden dagegen schon mal mehrere Hundert Euro fällig und zudem stellt eine derartige Zapfanlage die höchsten Ansprüche in Bezug auf die Wartung und Pflege. Und auch was den Stromverbrauch angeht, benötigt eine Minizapfanlage zumeist deutlich mehr als andere Modelle. Aus diesem Grund lohnt sich der Kauf einer Minizapfanlage nur dann, wenn diese auch wirklich regelmäßig genutzt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.