IBU Bier – Was ist der IBU-Wert?

IBU Bier – Was ist der IBU-Wert?

IBU ist die Abkürzung für „International Bitterness Unit“. Daher ist IBU die Maßeinheit um die Bitterkeit von Bieren zu messen. Die Maßeinheit wurde von der EBC (European Brewery Convention) festgelegt. Gemessen wird mit Bittereinheit der alpha-Säure-Anteil im Bier. IBU darf nicht mit der realen Bitterkeit eines Bieres verwechselt werden!

IBU Bier Tabelle

Typische IBU Werte von verschiedenen Biersorten:

Biersorte IBU-Wert
Weizen 10-15
India Pale Ale 40-100
Export 23-29
Kölsch 18-34
Altbier 28-40
Pils 30-45
Oktoberfestbier 18-25

Wie wirkt sich der IBU Bier-Wert aus

Craft Bier weist hohe IBU Bier Werte auf
Craft Bier weist hohe IBU Bier Werte auf

Natürlich beeinflusst der IBU Wert die Bitterkeit des Bieres. Dabei gilt ganz allgemein, je höher der IBU Wert ist, desto bitterer schmeckt das Bier. Da die endgültige Bitterkeit des Bieres aber auch von dem Malzanteil und vielen weiteren Faktoren abhängig ist, ist die Rechnung nicht ganz einfach. Ein schweres Bier mit hohen Malzanteil hat meist einen höheren IBU Wert.

Da die Bitterkeit mit dem Gehalt und Malzeinteil einhergeht, hat zum Beispiel ein amerikanischen Leichtbier einen IBU Wert von unter 10. Nicht umsonnst werden diese Biere auch abwertend als „wässrig“ bezeichnet. Craft Biere wie eine India Pale Ale hingegen haben schnell Werte von über 50 bis hin zu 100. Weil der Malzanteil hoch ist schmecken diese dennoch nicht bitter. Gleichzeitig werden die Geschmacksnoten des Hopfens transportiert.

Weiterführende Links zum Thema IBU Bier

  • Die Wahl des Hopfens ist maßgeblich für den IBU Bier Wert verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.