Leffe

Leffe

Leffe ist eines der bekanntesten Biere aus Belgien. Aber was verbirgt sich eigentlich hinter Leffe? Leffe steht bis heute für ein einzigartiges Abteibier und hat eine traditionsreiche Geschichte. Notre-Dame de Leffe war ein Kloster, das schon 1152 von den Prämonstratensern gegründet wurde und auch Namensgeber der Marke ist. Die Abtei war besonders für Ihre Gastfreundlichkeit bekannt, denn Pilger waren jederzeit willkommen. Die Abtei-Väter beschlossen ein gesundes und stärkendes Getränk zu brauen, sodass ein ungelernter Braumeister das Leffe-Bier kreierte. Das Bier war so lecker, dass die Gemeindemitglieder am Sonntag lieber ein Leffe tranken, als in die Kirche zu gehen. Während der Französischen Revolution wurde das Kloster geschlossen und die Bierproduktion eingestellt. In den fünfziger Jahren traf der Klostervorsteher Abt Nys auf den Braumeister Albert Lootvoet, sodass in 1952 der Brautradition von Leffe mit ihrer gut gehüteten Rezeptur erneut Leben eingehaucht wurde. Schon nach kurzer Zeit lief die Brauerei wieder auf Hochtouren und das Leffe Brune Bier war geboren. Seither ist Leffe eines der bekanntesten belgischen Biere. Das Bier wird bis heute in enger Zusammenarbeit mit den Abtei-Vätern gebraut.

Leffe Biersorten

Mittlerweile wurden viele Leffe Biersorten auf den Markt gebracht. Besonders bekannt sind Leffe Brune, Leffe Blond und Leffe Tripel. Leffe Brune (6,5 vol.%) hat eine tiefbraune Farbe und einen vollmundigen, leicht süßen Geschmack wegen der Verwendung von dunkel geröstetem Malz. Das Bier hat die perfekte Balance zwischen einem dezent bitteren und leicht karamellisierten Geschmack. Leffe Blonde hat einen vollen, fruchtigen Geschmack, mit einem würzigen Nachgeschmack und 6.6% Alkohol. Das Bier hat eine goldene Farbe, die das Licht einfängt und reflektiert und wird aus hellem Malz, Wasser, Hopfen und Hefe gebraut. Das Tripel ist ebenfalls ein blondes Bier, das dank des hohen Hefeanteils in der Flasche fermentiert wird und einen sehr komplexen Geschmack hat. Leffe Tripel ist ein Bier mit hoher Gärung und einem Alkoholgehalt von 8,4%. Dieses Tripel, ganz im belgischen Stil, ist ein weithin geschätztes Bier.

Leffe Biergläser

Die originalen Leffe Biergläser wurden entwickelt, damit der Trinker das Bier noch mehr genießen kann. Der traditionelle Leffe Bierkelch wurde eigens für Leffe Bier hergestellt und sorgt dafür, dass sich die Geschmacksnoten voll entfalten können. Für die belgische Bierkultur sind die Art und Form des Glases besonders wichtig, sodass es von fast jeder Marke ein eigenes Bierglas gibt. Auch bei uns in Deutschland sind die Leffe Biergläser längst ein Kult. Das eingravierte „L“ an der Unterseite der Glasinnenseite stimuliert die kontinuierliche Schaumbildung. Auf diese Weise bleibt der Schaumkopf länger präsent und das Bier schmeckt länger gut. Der Griff des bauchigen Glases ist mit dem Kloster-Relief graviert. Die Biergläser haben ein schönes klassisches Design, das natürlich auch zum stilechten Biererlebnis beiträgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.